FR DE

Konzept und Ziele

Escape addict im Überblick
    • Ein neues, innovatives und zweisprachiges Präventionstool!
    • Es wurde von den beliebten Escape Rooms inspiriert und nutzt die attraktiven Aspekte eines Spiels, um Jugendliche vor zahlreichen Suchterkrankungen zu schützen.
    • Es wird allen Walliser Jugendlichen in der Orientierungsstufe angeboten (in der Regel in der 10. HarmoS).
    • Wie in einem echten Escape Room werden die Schülerinnen und Schüler in ihrem Klassenraum «eingesperrt». Um wieder herauszukommen, gibt es nur eine Lösung: Sie müssen im Team verschiedene Aufgaben zu gleichaltrigen Jugendlichen lösen und so gemeinsam den Code knacken, der ihnen die Flucht ermöglicht. Bei der spielerischen und zugleich lehrreichen Erfahrung steht der Austausch im Vordergrund. Nur wenn alle zusammenarbeiten, gelangt die Klasse zur Lösung und erhält den «Schlüssel», um den Raum zu verlassen. Aber Vorsicht, die Zeit läuft! Um die Tür so rasch wie möglich zu öffnen und es ganz nach oben auf die Rangliste zu schaffen, müssen alle an einem Strang ziehen.
     
     
    Dieses Spiel wurde in Zusammenarbeit mit der Spielagentur Une bonne-idee.ch erstellt.
     
           Unterstützt von 


     
    Ziele
    • Das Ziel : eine gemeinsame Überlegung zu verschiedenen Substanzen, Konsumarten und Suchtproblemen anstossen
    • Die Technik : ein experimenteller Präventionsansatz, der die Schülerinnen und Schüler in Situationen versetzt, die sie im Alltag erleben oder wahrscheinlich erleben werden (Eingehen von Risiken, Einfluss von Gleichaltrigen, Medien und soziale Netzwerke usw.)

    Spezifische Ziele in Verbindung mit den verschiedenen Konsumstadien von 11 bis 15-Jährigen:

    • Nicht-Konsumierende: Diese Verhaltensweise anerkennen und dazu ermutigen, sie beizubehalten, um die Zahl der Jugendlichen, die mit dem Konsum beginnen, zu verringern, oder den Konsumbeginn zumindest maximal hinauszuzögern
    • Gelegenheitskonsumierende: Für die Risiken eines Konsums bei festlichen Anlässen sensibilisieren und verhindern, dass sie zu regelmässigen Konsumierenden werden
    • Konsumierende mit erhöhtem Risiko: Über die verfügbaren Hilfen informieren

     

     

    Die Vorteile
    • Ein Serious Game, das die ernste, pädagogische und informative Absicht der Prävention mit den spielerischen Aspekten des Escape Rooms verbindet
    • Eine spielerische und partizipative Aktivität, die selbst die zurückhaltendsten Schülerinnen und Schüler einbindet und zu Akteuren dieser lehrreichen Präventionserfahrung macht
    • Technologiebasiertes Spiel: ein effizienter Vektor, um die Aufmerksamkeit der Jugendlichen zu wecken
    • Chancengleichheit für alle schulischen Niveaus und Geschlechter, in allen Schulen des Kantons
    • Die alltägliche Realität der Jugendlichen und die kurzfristigen Konsequenzen dienen als Grundlagen für die Prävention.
    • Durchhaltevermögen und Über-sich-selbst-Hinauswachsen: Teamarbeit und das Teilen der Hinweise sind unerlässlich, um die Lösung zu finden. Der Wettbewerb zwischen den Klassen sorgt für zusätzliche Motivation.
    • Nutzung der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse im Bereich der Prävention und des Konsums bei Jugendlichen
    • Basierend auf der Auswertung früherer Projekte

     

    Gesundheit Förderung Wallis (GFW)
    Rue de Condémines 14 Case postale 1951 Sitten +41 (0)27 329 04 29 +41 (0)27 329 04 30
    Folgen Sie uns