FR DE

Programm STOPGETHER

Im November höre ich gemeinsam auf.

Das Programm STOPGETHER – zusammengesetzt aus den englischen Wörtern «stop» und «together», also «gemeinsam aufhören» – steht für positive Inspiration sowie gemeinsame Motivation. Angelehnt an ähnliche Programme, die sich in Frankreich, England und der Romandie bewährt haben, präsentiert sich STOPGETHER während zweieinhalb Monaten in der gesamten Schweiz als neues digitales und kostenloses Rauchstopp-Programm. Das Programm besteht aus 3 Phasen: der Rekrutierungs- und Vorbereitungsphase im Oktober, dem Verzicht aufs Rauchen im November sowie einer zweiwöchigen Konsolidierung bis Mitte Dezember. Auf diese Weise begleitet STOPGETHER diejenigen, die mit dem Rauchen aufhören möchten, und unterstützt diese, ihreChancen optimal zu nutzen – und zwar gemeinsam.

GEMEINSAM, GEMEINSAM, GEMEINSAM

STOPGETHER diejenigen, die mit dem Rauchen aufhören möchten, und unterstützt diese, ihreChancen optimal zu nutzen – und zwar gemeinsam. Das Programm STOPGETHER – zusammengesetzt aus den englischen Wörtern «stop» und «together», also «gemeinsam aufhören» – steht für positive Inspiration sowie gemeinsame Motivation. Angelehnt an ähnliche Programme, die sich in Frankreich, England und der Romandie bewährt haben, präsentiert sich STOPGETHER während zweieinhalb Monaten in der gesamten Schweiz als neues digitales und kostenloses Rauchstopp-Programm. Das Programm besteht aus 3 Phasen: der Rekrutierungs- und Vorbereitungsphase im Oktober, dem Verzicht aufs Rauchen im November sowie einer zweiwöchigen Konsolidierung bis Mitte Dezember. Auf diese Weise begleitet.

ZUSÄTZLICHE HILFSANGEBOTE

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden entsprechend den Sprachregionen (D/F/I) in drei Facebook-Gruppen aufgeteilt. Sie können sich nicht nur gegenseitig unterstützen, sie erhalten auch tägliche Informationen zum Thema: Infografiken, Tipps, Mutmacher-Beiträge, kleine Wettbewerbe,usw. Das Ganze wird von einem Community-Team geleitet, das täglich von 6 Uhr bis Mitternacht für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer da ist und sie zum Durchhalten anspornt. Für spezifische Fragen stehen ausserdem Tabakentwöhnungsspezialisten unterstützend zur Seite. Zudem kann man sich bei der Rauchstopplinie 084 000 181 in zehn Sprachen persönlich beraten lassen. Viele weitere Hilfsmittel sind ausserdem unter stopgether.ch verfügbar. Die Webseite widmet sich der Kampagne und ist Teil der neuen nationalen Plattform zur Tabakentwöhnung stopsmoking.ch.Diese vom Tabakpräventionsfonds mitfinanzierte Webplattform haben die Krebsliga Schweiz,Gesundheitsförderung Wallis, die Lungenliga und die Arbeitsgemeinschaft Tabakprävention Schweiz zusammen aufgebaut.

EIN DYNAMISCHES UND VIELVERSPRECHENDES PROGRAMM

STOPGETHER basiert auf einer gemeinschaftlichen Dynamik. So bietet die Community einewertvolle Hilfe, sich auszutauschen, einander Anekdoten zu erzählen, den Frust loszuwerden und die Unterstützung Gleichgesinnter zu nutzen. Die gemeinsame Dynamik zeigt sich in Filmen und Fotos. Diese dienen unter anderem dazu, Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu gewinnen. Schweizweit basiert die gesamte Kommunikation auf einem positiven, spielerischen Ansatz. So auch die rätselhaften Strassenplakate in zehn Schweizer Städten. Wie die gesamte Kampagne funktionieren auch diese nur gemeinsam! Und natürlich wird auch die Botschaft gemeinsam vermittelt: Jeder Projektpartner trägt mit seinen eigenen Mitteln und Aktionen zum Gelingen von STOPGETHER bei.

SIE MACHEN MIT!

Zum ersten Mal arbeitet eine Tabakpräventionskampagne mit Influencerinnen und Influencern zusammen. 6 Schweizer Persönlichkeiten unterstützen das Programm und möchten es mit ihren Followerinnen und Followern teilen. Zwei von ihnen werden sogar selbst im November mit dem Rauchen aufhören. Die anderen werden mit Wort und Tat ihre Community bei deren Vorhaben unterstützen.

  • Sylvain Nicolier, Travel-Blogger, Nichtraucher
  • Alex Fontana, Rennfahrer, Nichtraucher
  • Steffi Buchli – Moderatorin, Ex-Raucherin
  • Andrea Brotschi - Model, Gelegenheitsraucherin
  • Adela Smajic - Moderatorin, Ex-«Bachelorette», Raucherin
  • Ariella Käslin, Kunstturn-Europameisterin, Nichtraucherin

 

 

Gesundheit Förderung Wallis (GFW)
Rue de Condémines 14 Case postale 1951 Sitten +41 (0)27 329 04 29
Folgen Sie uns
En poursuivant votre navigation sur ce site, vous acceptez l'utilisation de cookies pour améliorer votre expérience utilisateur et réaliser des statistiques de visites.
Lire les mentions légales ok