FR DE

Früherkennung und Impfungen

  • Die Früherkennungsuntersuchungen und Impfungen werden von den Pflegefachfrauen und den Ärzten in den Schulen durchgeführt. Die Eltern werden systematisch über den Besuch der Pflegefachfrau informiert, ohne vorherige Genehmigung eines gesetzlichen Vertreters wird keine Impfung durchgeführt.
  • Zwei ärztliche Gesundheits-Check-ups werden empfohlen, einer zu Beginn und einer am Ende der Schulpflicht; sie werden beim Hausarzt durchgeführt. Bei einem speziellen Gesundheitsbedürfnis kann der Schularzt ausserdem eine zusätzliche Untersuchung durchführen.
  • Wenn bei der Früherkennungsuntersuchung ein Problem festgestellt wird, werden die Eltern schriftlich oder telefonisch informiert.

Plan der Schulkontrollen und Impfungen

Schuljahr

Gesundheitskontrolle mit den Eltern


1 Harmos

  

  • Gesundheitsgespräch mit den Eltern
  • Kontrolle des Impfschutzes
  • Abgabe der Broschüren «Stark durch Erziehung» wird direkt der Schulgesundheit geliefert

    3 Harmos

    • Gesundheitsinformationen und - Gespräch
    • Systematischer Sehtest

    6 Harmos

    • Gesundheitsinformationen und - Gespräch
    • Bei Bedarf Sehtest

    9 Harmos               

    • Gesundheitsinformationen und - gespräch
    • Hörtest
    • Sehtest gemäss Beobachtung, vgl. K. 17
    • Gewicht - Grösse (BMI) wird vorgeschlagen mit dem Einverständnis des Schülers
    • Impfung gegen Hepatitis B
    • Impfung gegen Papillomaviren (Gardasil 9)

            10 Harmos

            • Auffrischimpfung ( MMR/ DiTePa) und Impfung Varizellen

            Download : Impfungen der Schulgesundheit


            HPV: Impfung gegen Papillomviren

            Alle Mädchen und Jungen der 9. HarmoS-Klassen an den öffentlichen und privaten Schulen, einschliesslich Förder- und Sonderschulen, können sich im Rahmen der Schulgesundheit gegen das Papillomvirus (HPV) impfen lassen.

            Jugendliche bis 26 Jahre können sich bei ihrem Hausarzt oder im Zentralinstitut der Walliser Spitäler (ZIWS) nachimpfen lassen:

            • Adresse: Spital Wallis (GNW), Av. du Grand-Champsec 86, 1951 Sitten
            • Telefon: 027 603 47 00

            Weitere Informationen zu Impfungen erteilt InfoVac

            Gesundheit Förderung Wallis (GFW)
            Rue de Condémines 14 Case postale 1951 Sitten +41 (0)27 329 04 29
            Folgen Sie uns
            Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um die Nutzererfahrung zu verbessern und Besucherstatistiken zur Verfügung zu stellen.
            Rechtliche Hinweise lesen ok